Archivierte Beiträge anzeigen

Aktuelles

Kurzarbeit, Selbstständigerwerbende Spielgruppenleiterin oder Spielgruppen als Verein, wie weiter....
Auf der Homepage des SSLV www.sslv.ch, findest du seit heute 23.03.20 die neusten News zum Thema Geld und wie weiter für die einzelne Spielgruppenleiterin oder den Verein.
Informiere dich bitte da oder direkt auf der Kantonswebseite.

 

Arbeitsausfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus
Zum Thema Kurzarbeitsentschädigung für Spielgruppen & Kitas vom Kanton Zug, bitte ich dich das angehängte Dokument zu lesen. Folgende Empfehlungen vom Departement des Innern sind am 20.03.2020 am Morgen per Mail an alle Spielgruppen verschickt worden.

Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr gerne informieren wir Sie über das wichtige Thema Kurzarbeitentschädigungen:

Erste Abklärungen durch uns, u.a. auch bei der zuständigen Direktion (Volkswirtschaftsdirektion) haben folgendes ergeben:
Die Kurzarbeitsentschädigung (KAE) greift auch für Kita-Angestellte. Davon ausgenommen sind momentan noch die Geschäftsführung und die Lernenden. In diesem Punkt ist jedoch (evtl. bereits morgen) eine Lösung von Bern zu erwarten.
Selbstverständlich müssen dabei die allgemeinen für den Anspruch auf KAE geltenden Voraussetzungen erfüllt sein (siehe Anhang).

Wichtig: Kurzarbeit muss angemeldet werden. Die Voranmeldefrist beträgt drei Tage (vor Beginn der geplanten Kurzarbeit). Die Anmeldung kann somit jetzt schon erfolgen.
Beim Antrag müssen die Fehlzeiten (Arbeitsausfall) und die einzelnen Mitarbeitenden angegeben werden. In Bezug auf den Arbeitsausfall ist eine Schätzung ist für die Voranmeldung ausreichend. Genaue Abrechnungen folgen zum späteren Zeitpunkt.

Das Formular für die Voranmeldung finden Sie auf der Internetseite des Amts für Wirtschaft und Arbeit.
Link: https://www.zg.ch/behoerden/volkswirtschaftsdirektion/amt-fur-wirtschaft-und-arbeit.

Ich informiere Sie ausserdem darüber, dass die Zuger Regierung momentan mit Hochdruck an der Ausgestaltung von schnellen Stützungsmassnahmen zur Liquiditätssicherung von Kleinbetrieben arbeitet. Ziel ist es, Unternehmen zu stützen, die durch die ausserordentliche Lage bedrängt sind. Sobald die konkreten Massnahmen vorliegen, wird der Regierungsrat die Öffentlichkeit entsprechend informieren und aufzeigen, wie die Unterstützung beantragt werden kann.

Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass in der jetzigen Situation eine Koordination der Kita-Plätze wichtig ist. Eine Ihrer Kitas hat vielleicht weniger Kinder zu betreuen, dafür haben neue Kinder einen Bedarf nach Betreuung (z.B. Kinder von Roche-Mitarbeitenden). Vielleicht kann es auch Sinn machen, eine Kita mit wenigen zu betreuenden Kindern zu schliessen und diese dafür in einer andern Kita betreuen zu lassen. Aus diesem Grund muss das wichtige Instrument des «Monitoring» über die belegten Kita-Plätze geführt werden. Dieses Monitoring wird im Rahmen einer Sitzung morgen mit der SOVOKO im Detail besprochen.

Wie bereits in der Vergangenheit: Update folgt.

An dieser Stelle einfach ein ganz grosses Dankeschön Ihnen, Ihren Mitarbeiter und all den Vorständen für die engagierte Arbeit für Ihre Kinder, deren Eltern und für den Kanton.

Freundliche Grüsse
Andreas Hostettler

Direktion des Innern
Andreas Hostettler, Regierungsrat
Neugasse 2
6300 Zug

T +41 41 728 31 70 (Direktwahl)
T +41 41 728 24 30
andreas.hostettler@zg.ch
www.zg.ch
» Download PDF

 

Coronavirus > Aktuelle Mitteilung > Schliessung aller Spielgruppen
Der Bund regelt nun in der angepassten Verordnung über die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus neu auch die Frage der Kindertagesstätten. Er hat sich dazu entschieden, die Kitas offen zu lassen. Deshalb bleiben die Kitas im Kanton Zug wie am Samstag, 14. März durch den Regierungsrat bereits beschlossen geöffnet. Für Betriebe, die nun selber Betreuungsangebote für Kinder ihrer Mitarbeitenden einrichten wollen, bieten die Gemeinden ein vereinfachtes Meldeverfahren an. Das dafür notwendige Formular wurde den Gemeinden vom Kanton zur Verfügung gestellt.

Gestützt auf Art. 6 Abs. 1 der Verordnung des Bundes sind Spielgruppen nicht erlaubt. (Es ist verboten, öffentliche oder private Veranstaltungen, einschliesslich Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten durchzuführen.) Sie fallen unter diese Bestimmung, unabhängig davon ob sie als Verein organisiert sind oder nicht.

Folgende Mitteilung steht auf der Homepage des Kantons Zug.

» Download PDF

 

Jahrestreffen in Cham zum Thema Kindliche Sexualität & Kinder als Opfer
Am Samstag den 2. Mai 2020, findet das Jahrestreffen der Spielgruppenleiterinnen statt welches von den Chamer SGL und dem SVKZ organisiert wurde. Über das Thema: Kindliche Sexualität und Kinder als Opfer, werden wir sensibilisiert durch zwei Dozenten des eff-zett, Frau Simone Haug, Sexualpädagogin und Herrn Markus Noser, Opferberater. Die Einladung folgt in Kürze per Mail und ist hier im Anhang zu finden.
Wir würden uns über viele Interessierte Fachpersonen freuen, die sich dadurch mehr Wissen anstelle von Verunsicherung aneignen können, falls wir bis dahin schon wieder Treffen organisieren können........
» Download PDF

 

ABGESAGT GV vom 25.03.2020 in Baar
Die 22zigste GV vom 25.03.2020 in Baar findet nicht statt. Ein Verschiebedatum oder eine andere abhaltungs Form der GV wird unseren Mitglieder mitgeteilt, sobald wir dies entschieden haben.
Bleibt Gesund
Karin Stocker

 

Medienmitteilung: Spielgruppen die durch einen Verein geführt werden müssen geschlossen bleiben, 17.03.2020 18:15
Im Kanton Zug werden die Kindertagesstätten nicht geschlossen. Dies hat die kantonale Direktion des Innern mitgeteilt. Kleinkinder seien keine Haupttreiber der Epidemie, zudem sollen berufstätige Eltern nicht zusätzliche belastet werden.

Geschlossen bleiben dagegen die Spielgruppen, weil der Bund Vereinsaktivitäten untersagt habe, heisst es in der Mitteilung weiter. Zudem seien Spielgruppen keine Alternative zu Kitas.

https://www.srf.ch/news/schweiz/aktuelles-zum-coronavirus-bag-warnt-vor-gefaelschten-anrufen

 

ABGESAGT 3. Austauschtreffen der Wald- und Naturspielgruppenleitende
Der Coronavirus hat weitreichende Folgen und fordert viele Enscheidungen.
Die Verantwortung für Veranstaltungen ist gross, daher ist klar, dass wir zum
Wohle und der Solidarität den Mitmenschen gegenüber handeln müssen.

Daher sagt Karin-Maria Kränzlin das Austauschtreffen ab. Sie bedauert dies sehr, da auch sie sich auf den Austausch gefreut hat.

Sollten keine neuen Weisungen folgen, findet das nächste Treffen am Montag, 08. Juni 2020
statt. Genaue Informationen werdet ihr ca. 1 Monat vor dem Treffen erhalten oder auf unserer Homepage nachlesen können.
» Download PDF

 

Conoravirus - Medienmitteilung Kt. Zug
Medienmitteilung des Kantons Zug vom 14.März 2020
» Download PDF

 

Coronavirus - Empfehlung des Kt. Zug
Empfehlung zu Betrieb von Kindertagesstätten des Kantons Zug vom 14.März 2020
» Download PDF

 

Empfehlung zur Bekämpfung des Coronavirus in der Gemeinde Cham
Die Empfehlung von heute 15.03.20 in der Gemeinde Cham zum Thema Spielgruppen, ist auch die Meinung des Vorstand des SVKZ.
» Download PDF

 

Empfehlung zum Thema Coronavirus
Liebes Mitglied, liebe Interessierte Leserin, lieber Leser,

Er ist im Moment in aller Munde, dieser Coronavirus. Wir empfehlen folgendes für dich und deine Spielgruppenkinder und deren Eltern;

Falls in deinem Dorf/Stadt die Schule deswegen schliesst, empfielt es sich auch für die Spielgruppe den Betrieb einzustellen. Du kannst dich mit dem Rektorat oder deiner Gemeinde in Verbindung setzen um darüber Auskunft zu bekommen. Die Informationsseiten vom BAG (Bundesamt für Gesundheit)geben auch den neusten Stand in der Schweiz an www.bag.ch

Es lohnt sich folgende Verhaltensregeln umzusetzen:

• Aufklärung und keine Panikmache, Fremdsprachige Eltern nicht vergessen!
• Kein Handschlag zur Begrüssung/Verabschiedung (es gibt verschiedene, auch originelle Begrüssungsrituale, die statt eines Handschlages vorübergehend eingeführt werden können)
• Die Spielgruppenleiterinnen/Mitarbeitenden/Eltern sollen vorläufig auf Begrüssungsumarmungen oder -küsschen verzichten.
• Hände waschen gleich wenn die Kinder ankommen und danach häufiger als sonst darauf hinweisen, natürlich mit Seife :-) Die Spielgruppenleiterin soll wenn möglich ihre Hände desinfizieren.
• Niessen bitte in ein Taschentuch oder in die Ellenbeuge (sonst Hände gründlich waschen).

Ein Elternbrief/Chat Nachricht kann nicht schaden.

Bei Unsicherheiten kannst du dich jederzeit auch an die Infoline wenden:
Infoline Coronavirus: +41 58 463 00 00 täglich von 8 bis 18 Uhr

Auf der Homepage des Dachverband SSLV findest du weitere wichtige Hinweise https://www.sslv.ch/aktuelles-detail/informationen-zum-corona-virus.html

Wir wünschen dir/euch, dass ihr gut und gesund über diese Zeit hinweg kommt.
Die Präsidentin
Karin Stocker


» Download PDF

 

Jahresprogramm der Weiterbildungen & Höcks 2020
Die meisten Daten und Themen von unseren Weiterbildungen, Höcks und Anlässen im Spielgruppenbereich stehen bereits fest. Du kannst dir die Liste auch gleich ausdrucken. Es freut unser Vorstandsteam, wenn wir dich am einen oder dem anderen Anlass begrüssen können im laufenden Jahr.
» Download PDF

 

Aktion Zahnfreundlich - neuer Kurs in Olten
Zahnfreundlich Kurs in Olten am 24.10.2020
Der nächste Einführungskurs in die zahnfreundliche Spielgruppe findet am Samstag, den 24. Oktober vom 9.00 - ca. 12.00 Uhr statt.
Mitglieder des Verbandes können den Kurs für einen Beitrag von Fr. 10.00 besuchen.

Mehr Informationen zum Kurs, den wir in Zusammenarbeit mit dem Verein Aktion Zahnfreundlich durchführen, findest du auf unserer Webseite. www.sslv.ch


 

Teilfinanzierungsantrag 2020/21
Weisst du, dass der Kanton Zug, dich in gewissen Weiterbildungs Modulen finanziell unterstützt? Bitte liess weiter unter: www.spielgruppe.ch Wenn du dich für ein Modul anmeldest, welches eine Teilfinazierung des Kantons bekommt, fülle auch gleich das Formular dazu aus und schicke es mit deiner Anmeldung nach Uster an den Hauptsitz der IG Spielgruppen Bildung GmbH.
Nutze die Gelegenheit! Seit dem letzten Schuljahr 2019/20 ist das Modul Elternzusammenarbeit und die Praxisbegleitung dabei.
» Download PDF

 

KiBeBe und KiBeBe-Fonds
KiBeBe und KiBeBe-Fonds

KiBeBe - Unterstützung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Spielgruppen und Kitas
Das Ziel der Chancengerechtigkeit soll für Kinder mit besonderen Bedürfnissen auch dann gelten, wenn es um die Integration in eine Kindertagesstätte oder Spielgruppe geht.
Mit KiBeBe werden Kinder mit besonderen Bedürfnissen gefördert und unterstützt, indem das Kind bei Bedarf durch eine Assistenz die nötige Unterstützung erhält, ohne dass den Eltern dadurch zusätzliche Kosten entstehen.

Ausgangslage
Seit Ende 2010 wird die familienergänzende Spiel- und Betreuungssituation von Kindern mit besonderen Bedürfnissen im Kanton Zug durch KiBeBe erleichtert.
Die Inklusion in Kindertagesstätten und Spielgruppen wird ermöglicht, indem bei Bedarf Assistentinnen den Kindern mit besonderen Bedürfnissen helfen, am Gruppengeschehen teilzuhaben. Manche Kinder besuchen eine spezialisierte Kindertagesstätte, wo sie ebenfalls zusätzlich unterstützt werden.

Teilnahmebedingungen
• Das Kind wird durch die Heilpädagogische Früherziehung (HFE) begleitet
• Kindertagesstätten und Spielgruppen erfüllen die KiBeBe-Anerkennungsbedingungen
• Der Unterstützungsbedarf wird im gemeinsamen Gespräch mit Institution, Eltern und HFE erhoben
• Maximale Kostenübernahme bei
o Spielgruppen: 2 Halbtage bis je 3 h;
o Kindertagesstätte: 5 Tage bis je 7 h;
o Spezialisierte Kindertagesstätte: Übernahme der Zusatzkosten nach Tarifmodell.

Organisation und Kosten
Der Heilpädagogische Dienst Zug ist Ansprechperson für Eltern und Institutionen. Die Eltern bezahlen den regulären Tarif. Die durch KiBeBe entstehenden Mehrkosten trägt die Wohnortsgemeinde des Kindes.

KiBeBe-Fonds

Der KiBeBe-Fonds soll Kindern zu Gute kommen, die ohne zusätzliche Unterstützung nicht in einer Gruppe integriert werden können. Die Kosten für die Leistungen werden nur durch den KiBeBe-Fonds übernommen, sofern sie nicht durch die öffentliche Hand oder andere Mittel finanziert werden können.

KiBeBe-Fondsreglement

Gesuchsformular KiBeBe-Fonds
Mehr Informationen bekommen sie direkt beim HPD - Zug

 

Bestandesaufnahme 2019 der Spielgruppen im Kanton
Die neue Bestandes-Liste mit den Kinderzahlen in allen Spielgruppen des Kantons Zug ist erstellt und erscheint bereits zum fünften Mal in Folge. DANKE allen Gemeindevertreterinnen für`s zusammentragen und den Spielgruppen in den einzelnen Gemeinden, für ihre Zahlen die sie dafür zur Verfügung gestellt haben.
Karin Stocker / Präsidium & Sekretariatstelle des SVKZ, steht allen für Fragen zur Verfügung unter info @spielgruppen-zug.ch
» Download PDF

 

KiBeBe feiert 2020 das 10jährige Bestehen
2020 dürfen wir auf 10 Jahre KiBeBe zurückblicken! Der Spielgruppenverband Kanton Zug, KiBiZ Zug, die Kantonale Geschäftsstelle Pro Infirmis Uri Schwyz Zug, Insieme Cerebral Zug und der Heilpädagogische Dienst Zug haben sich vor 10 Jahren zusammengetan, um Kindern im Vorschulalter mit besonderen Bedürfnissen zu ermöglichen, mit Hilfe einer Assistenz am Gruppengeschehen teilzunehmen. Gemeinsam dürfen wir auf erfolgreiche Jahre zurückblicken, in denen die Inklusion in Spielgruppen und Kitas gelebt und über Spendengelder finanziert worden ist. Zum Erfolg haben auch ganz viele Spielgruppenleiterinnen und Assistentinnen beigetragen, indem sie ein Kind mit besonderen Bedürfnissen in der Gruppe aufgenommen und unterstützt haben. Herzlichen Dank, für dieses Engagement welches jedem einzelnen Kind ermöglicht hat, trotz Schwierigkeiten in einer Kindergruppe teilzuhaben.
KiBeBe ist ein Angebot, dass hier im Kanton Zug nicht mehr wegzudenken ist. Nun haben diese fünf Organisationen, die das Angebot aufgebaut haben, einen wichtigen Meilenstein erreicht: Ab Januar 2020 wird die Wohngemeinde des Kindes für die Finanzierung der Assistenzkosten aufkommen.
Der Heilpädagogische Dienst Zug hat die Trägerschaft übernommen und hat mit jeder Gemeinde eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen. Toll, dass nun die Finanzierung ab 2020 neu geregelt ist. Die weitere Bereitschaft der Spielgruppenleiterinnen sowie der Assistentinnen ermöglicht auch in Zukunft, den Kindern mit besonderen Bedürfnissen einen Platz in einer Spielgruppe oder einer KITA zu geben.
Wenn Sie Fragen zu Kindern mit besonderen Bedürfnissen haben, können Sie mit dem Einverständnis der Eltern jederzeit mit dem HPD oder mit Barbara Marty (Verantwortliche für KiBeBe Assistentinnen) Kontakt aufnehmen.
Am 16.05.2020 wird der Heilpädagogische Dienst Zug 50 Jahre alt.
Dazu möchten wir heute schon unseren Herzlichen Glückwunsch aussprechen!

 

Der Antrag in der Gemeinde Baar zahlt sich nun aus
Die Gemeinde Baar unterstützt neu, ab dem Schuljahr 2019/20 die Spielgruppen mit ihren vielen Kindern, mit einem finanziellen Beitrag pro Jahr & Kind. Herzlich dankt die Präsidentin Karin Stocker und das Vorstandsteam dem Gemeinderat, dass der Antrag den der Kantonale Verband (SVKZ) im 2017 gestellt hat, nun zu einem so positven Ende geführt hat. Der Besuch von Spielgruppen in der frühen Kindheit, hilft bei der Entwicklung der Kinder sie zu unterstützen, sowie das Lernen zu fördern.
Angefügt der Zeitungsbericht vom 14.08.19 aus dem Zugerbieter
» Download PDF

 

Kinderschutz in Einrichtungen mit Betreuungs Angeboten
Seit dem 01.01.2019 gilt eine Meldepflicht in der Schweiz bei einer möglichen Kindswohlgefährdung, auch in Spielgruppen. Ein Merkblatt dazu findest du im Mitgliederbereich des SSLV aufgeschaltet. Ein längerer Artikel ist in der aktuellen Fachzeitschrift spielgruppe.ch auf den Seiten 38 & 39 zu finden. Anbei eine Infografik über Kinderrechte, welche du dir auch selber runterladen oder bestellen kannst.
» Download PDF

 

Login beim SSLV
Liebes aktiv Mitglied, der SSLV hat extra für Dich eine Seite eingerichtet, wo du dich mit deiner Mitgliedernummer und deinem Namen einloggen kannst und verschiedenes wie Muster für Arbeitsverträge, das Qualitätslabel und vieles mehr runterladen kannst. Neu ist auch eine Lohnberechnung als Exel Tabelle drauf.Probier es mal aus (drei oder vierstellige Mitgliedernummer vom Ausweis z.B. XXXX, Nachname MUSTER, es lohnt sich unter www.sslv.ch

 

Kindergarteneintrittsunterlagen für Erziehungsberechtigte
Der angefügte Brief für Erziehungsberechtigte, soll helfen den wichtigen Schritt im Leben eines Kindes zu vereinfachen. Die Spielgruppenleiterinnen im Kanton Zug haben so die Möglichkeit, die Eltern ihrer Spielgruppenkinder früh darüber zu informieren.
Der Vorstand des Kantonalen Verband, dankt der Gemeinde Risch/Rotkreuz und der Bildungsdirektion vom Kanton Zürich, dass wir das Dokument auf unserer Homepage publizieren dürfen. Es wird sicherlich von vielen Eltern sehr geschätzt.
» Download PDF

 

Orientierungsrahmen
Weisst du, dass der Orientierungsrahmen das Grundlagen Papier für alle ist, die mit Kindern im Vorschulbereich arbeiten ist? Für mehr Wissen was kleine Kinder brauchen um sich gut entwickeln zu können, lohnt es sich rein zu schauen.

Der Orientierungsrahmen zeigt in sechs Leitprinzipien und konkreten pädagogischen Handlungsfeldern auf, welche Bedürfnisse kleine Kinder haben und wie die Erwachsenen die kleinen Kinder qualitativ gut begleiten können. Das erste Referenzdokument für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz bietet eine anregende pädagogische Grundlage und Perspektive für die Arbeit in der Kinderbetreuung von 0 bis 4 Jahren. Weitere Infos unter:

Wustmann Seiler, C. & Simoni, H. (2012): Orientierungsrahmen für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz. Erarbeitet vom Marie Meierhofer Institut für das Kind, erstellt im Auftrag der Schweizerischen UNESCO-Kommission und des Netzwerks Kinderbetreuung Schweiz. Zürich.

Der Orientierungsrahmen kostet Fr. 15.- und kann direkt beim Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz bestell werden.

 

HPD in Zug
Heilpädagogischer Dienst Zug
Bei Fragen zu Kindern oder zu schwierigen Situationen in der Spielgruppe kann der Heilpädagogische Dienst beratend unterstützen. Die Situation wird anonym mittels konkreter Beobachtungen geschildert. Wege und Lösungsansätze werden im Gespräch entwickelt. Unter der Nummer 041 728 75 55 kann der Heilpädagogische Dienst erreicht und ein Telefontermin vereinbart werden.

» Download PDF

 

Definition Spielgruppe
Anbei die aktuelle Version der Definition zur Spielgruppenleiterin
» Download PDF

 

Mitarbeiter Fragebogen
Eine Spielgruppe aus dem Kanton Zug, hat uns Ihren Fragebogen für ein Mitarbeitergespräch zur allgemeinen Verfügung gestellt. Herzlichen Dank für das Formular.
» Download PDF